Cash Savage and The Last Drinks, der Nichte des kürzlich verstorbenen Bad Seeds-Keyboarder Conway Savage hört man an, dass sie wütend ist. Wütend, dass die LGBTIQ+ Community nach wie vor allen Arten sprachlicher, körperlicher oder seelischer Gewalt ausgesetzt. Ihre Wut verarbeitet sie in beeindruckender Weise musikalisch im geistigen Sinne von Nick Cave, Gun Club, Dirty Three, Siouxsie & The Banshees, den Savages (no pun intended...) und frühen 16 Horsepower. Ganz heißer Gleis 22-Team Tipp!

facebook.com/savagedrinks

Einlass: 20 Uhr Beginn: 20.30 Uhr

Eintritt: VVK 12 € (zzgl. Gebühren); AK 15 €

präsentiert von Ultimo + Green Hell
presented by ByteFM